Fiordland

Gertrude Saddle

 

Von Wanka aus haben wir uns dann direkt auf den Weg ins Fiordland gemacht. Unterwegs aber noch einen kurzen Stop in Queenstown zum Café gemacht. Nachdem wir bis dato eigentlich an keine Ort länger als eine Nacht geblieben sind, sondern immer am nächsten Tag direkt weiter gefahren sind, haben wir uns kurz vor Ende von Helges Zeit hier in NZ dazu entschieden im Fiordland ein paar Tage am Stück zu verbringen. So hatten wir nach drei Wochen auch endlich mal ein wenig Zeit zum relaxen. Doch auf die Dauer auch anstrengend, wenn man jeden Tag auf's neu überlegen muss, wo man als nächstes hin fährt, wo man übernachtet und wie man all seine "must sees" unter bekommt. Und dann läuft es doch anders als geplant und ist ganz anders als erwartet. But that's what traveling about ;) So hatten wir nun jedenfalls fünf Tage um das Fiordland voll genießen zu können und ganz entspannt etwas Zeit an einem Ort.

lake anau

 lupine flower

lupine flower

lake Gunn

Übernachten war hier auch echt easy, da die Straße von Te Anau hin zum Milford Sound quasi mit DOC Campingplätzen gepflastert war. Und wie man das von den DOC Campsites gewöhnt ist, einer schöner gelegen als der andere. Wir haben uns dann für den direkt am Lake Gunn entschieden (dort sind auch die super Spiegelbilder entstanden). Von dort aus sind wir dann zum Lake Marian gewandert, haben eine doch recht anspruchsvolle Alpin-Wanderung auf den Gertrude Saddle gemacht, bis hoch zur Schneegrenze und ich habe noch eine 80km-Radtour zum Milford Sound Village und zurück gemacht, die mich völlig unerwartet durch einen Tunnel mit 9% Steigung führte. Runter habe mich dann noch im Schritttempo dadurch gemogelt. Rauf war mit das mit meiner Funzel-Lampe aber etwas zu risky und ich bin das erste mal in meinem Leben hitchgehiked =) Hier in NZ aber auch echt easy. Gleich das erste Wohnmobil hat mich mit meinem Rad aufgesammelt und mit bergauf durch den Tunnel genommen - thank you guys! Klar, natürlich Deutsche, wen sonst erwartet man hier :P 

Gekrönt haben wir dann unsere Zeit hier im Fiordland und auch Helges und meine gemeinsame Zeit hier in NZ mit einer 4h Kayaktour durch den Milford Sound, wo wir wirklich mehr als glücklich ware und so ziemlich alles was der Milford Sound an Wildlife zu bieten hat gesehen haben. Noch bevor unsere Kayaks im Wasser waren, sprangen schon die Delfine neben unserem Boot umher. Anschließend haben wir dann noch Seehunde und zwei verschiedene Arten Pinguine gesehen. Nur ein Weißer Hai oder ein Wal fehlten noch :P Hört sich nun komisch an, aber Gott sei Dank hat es auch noch angefangen zu regnen. Denn dann entspringen überall an den Felswänden kleine Wasserfälle und Rinnsale, die sich ihren Weg aus den Bergen in den Fiord suchen. Ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel. Und wir durften mit unserem Kayak mitten drin sein. Ben unser Guide war auch ein dufte Type und hat uns alles wichtige über den Milford Sound wissen lassen.

Mich hat die schroffe Berglandschaft ein wenig an die Pyrenäen erinnert, alles möge grün. Nur dass die Berge etwas steiler sind und oben ab und an mal ein Gletscher zu sehen ist, in Norwegen war ich ja noch nicht. Auf jeden Fall hat's mindestens einmal am tag geregnet. Nicht ohne Grund is es mit über 200 Regentagen im Jahr eine der regenreichsten Regionen der Welt. Und wie ich finde auch einer der schönsten. So wunderschön und vielfältig. Beeindruckend wie man hier die Gewalten der Natur hautnah zu sehen bekommt und wie viel unberührte Natur es hier gibt. Ich kann es nur jeden empfehlen hier ein paar Tage seines Neuseeland Urlaubs zu verbringen.

Nun mussten wir uns dann aber auch schon langsam wieder auf den Weg nach Norden machen. Denn in zwei Tagen stand "Bettenwechsel" in Christchurch an. Für Helge ging es wieder zurück nach Good old Germany und hat so den Platz frei für Thorben und Verena gemacht, meine anderthalb Mitbewohner aus Bremen ;) Zunächst sind wir aber erst einmal nur bis Dunedin gefahren, um dort noch mal unsere gemeinsamen vier Wochen bei dem ein oder anderen Glas frische Hopfenschorle revue passieren zu lassen!

bye bye fiordland

Alle Bilder aus dem Fiordland findet ihr in dem Album: Fiordland 25.01.2015.

[12.APR'15  -  Three Kings, Auckland  -  Osterpause, endlich Zeit für die homepage =) ]