Dunedin

Dunedin Railway Station

 

Dunedin liegt so ziemlich genau auf der Hälfte der Strecke zwischen dem Fiordland und Christchurch. Da Helge und ich nicht besonders scharf darauf waren 9h im Auto zu sitzen, haben wir hier einfach noch mal eine Nacht verbracht und unsere gemeinsamen vier Wochen noch mal feierlich mit der Brauerei-Besichtigung bei Speight's ausklingen lassen :)

Auf weisen Rat von unserem Hostelbesitzer haben wir uns für die letzte Tour am Abend angemeldet. Denn die Besichtigung endet bekanntlich in der Bar, wo man sich dann sein eigenes Bier zapfen kann und sich durch sämtliche Sorte probieren kann. Und da nach uns keine weiter Gruppe kam, stand uns die Bar quasi bis zum open end zur Verfügung, bzw. bis der Brauereimeister keine Lust mehr hat oder voll ist! Und das kann dauern. Der hatte schon während der Tour ne trockene Zunge und ist mehr oder weniger im Schweinsgalopp durch die Besichtigung, mit dem guten Wissen, dass alle schnellst möglichst hintern Tresen wollen :D Eine super witzige Veranstaltung das ganze. Allein deswegen hat sich der stop in Dunedin schon gelohnt. Nur schade, dass wir uns zuvor noch Kinokarten für die Spätvorstellung von "American Spniper" besorgt hatten.

Ansonsten ist Dunedin ein wirklich schnuckeliges Städtchen, mit vielen netten Cafés und Bars. Dunedin ist aber vor allem wegen der Railway Anbindung und dem alten Bahnhof bekannt, dem angeblich meist fotografiertest Gebäude in NZ - und was ist mit dem Skytower!? Den kannte ich jedenfalls schon bevor ich hier her gekommen bin. Nun ja, so hat jede Stadt / jedes Dorf halt sein "größtes", "meist fotografiertes", "ältestes", etc .... Was jedoch Fakt ist, die Baldwin St in Dunedin ist mit 35% Steigung die steilste Straße der Welt. Die optimale Gelegenheit für einen kleinen Bremsen Test mit meinem Auto, denn kurz vor Dunedin ist die Warnleuchte angegangen. Nach einer kurzen Recherche im Internet und einem Schnack beim Autohändler, sind wir dann jedoch zu dem Entschluss gekommen, dass nur der Kontakt lose ist. - Da es nun schon Mitte April ist wo ich den Eintrag hier schreibe und noch alles beim alten ist und auch noch alles funzt, lagen wir damit wohl gold richtig :P - Von der Baldwin St aus ging es dann gleich in einem durch nach Christchurch, wo am Nachmittag Thorben und Verena angekommen sind. Die Strecke war leider nicht so sehenswert, wie wir es bisher gewöhnt waren. Die Landschaft war eher platt und bewirtschaftet. Es hat ein wenig an Holland erinnert ;) Die Westküste ist da empfehlenswerter. Aber ab Kaikoura sollte es dann später wieder besser werden. 

dunedin railway station

Baldwin St (35% incline)

Dunedin ist übrigens der schottisch-gäelische Name für Edinburgh und wir daher auch eher "Dùn Èideann" ausgesprochen als "Dunedin" - nur so mal als kleinen Klugscheißer-Kommentar am Rande :P

[15.APR'15  -  Three Kings, Auckland  -  summer is over =( ]